Marktübersicht: Wie sich die Zahl der eBooks weltweit entwickelt hat

Seit geraumer Zeit verfolgt meine Amazon-Top-1000 nicht mehr nur die Entwicklung der besten 1000 eBooks, sondern hat alle Titel im Blick. Als nun bei einer Diskussion neulich in der Selfpublishing-Gruppe bei Facebook die Frage aufkam, welches denn die wohl höchste Platzierung eines eBooks im Kindle-Store sei, brauchte ich nur in der Datenbank nachzusehen. Bei 1.069.000 lag… Marktübersicht: Wie sich die Zahl der eBooks weltweit entwickelt hat weiterlesen

Autoren-Tipp: Entwickeln Sie Ihre Protagonisten mit Beemgee weiter

Beemgee ist mir auf der Leipziger Buchmesse begegnet – im StartUp-Speed-Dating des Börsenvereins. Dahinter steckt eine spannende Idee: Der Gedanke nämlich, dass die Charakterentwicklung in Geschichten bestimmten Regeln folgt. Und diese Regeln sind erlernbar. Protagonisten haben externe und interne Motivationen, sie spielen eine bestimmte Rolle und haben Ziele.

Insgesamt haben die Beeemgee-Programmierer 40 solcher Merkmale gefunden, die die Website Schritt für Schritt abfragt. Das Ergebnis ist ein “Personalbogen”, den Sie auch als PDF herunterladen können. Er dient beim Schreiben gewissermaßen als Lexikon Ihrer handelnden Personen; bei jeder Handlung können Sie damit prüfen, ob der Protagonist auch dazu in der Lage ist.

PwC-Studie: Deutsche kennen eBooks nicht nur, sie mögen sie sogar

Das Beratungsunternehmen PwC kommt in einer eben veröffentlichten Studie (kostenlos hier als PDF erhältlich) zu dem Schluss, dass “die Deutschen E-Books inzwischen nicht nur gut kennen, sondern der neuen Technik zumeist auch offen gegenüberstehen.” Das ist jedenfalls das Ergebnis einer Befragung aus dem Sommer 2013. Der Unterschied zur letzten Bitkom-Umfrage zu eBooks speist sich vermutlich daraus, dass PwC nur Online-Nutzer zwischen 18 und 65 Jahren einbezogen hat.

Vielleicht liegt es an den cleverer gestellten Fragen – die PwC-Studie scheint mir jedenfalls deutlich näher an der Wirklichkeit als das, was der Bitkom ermittelt hat. Was hat PwC unter den Studienteilnehmern herausgefunden?