Autoren-Tipp: eBooks direkt über den eBook-Store verschenken und verschenken lassen

Wer ist der beste Botschafter für die Qualität Ihrer Bücher? Nicht Sie selbst – sondern Ihre Fans. Eine Weiterempfehlung durch Dritte ist weitaus mehr wert als jede Ihrer eigenen Werbebotschaften. Aber wussten Sie, dass Ihre Fans Ihre eBooks nicht nur empfehlen, sondern auch verschenken können? Das hat, das muss ich Ihnen nicht erklären, den großen Vorteil, dass der Empfänger das Buch nicht erst selbst kaufen muss. Allerdings kennen viele eBook-Leser diese Möglichkeit gar nicht. Es wäre deshalb eine gute Idee, gerade vor den Feiertagen, Sie darauf hinzuweisen.

So funktioniert das Verschenken von eBooks

Der Schenkende braucht ein Konto beim jeweiligen Anbieter. Der Beschenkte muss sich, wenn er das Geschenk einlösen will, ebenfalls ein Konto beim Anbieter anlegen. Natürlich braucht er auch irgendein Lesegerät, etwa ein Smartphone, Tablet oder einen E-Reader. Bei iBooks braucht der Beschenkte speziell ein iOS-Gerät oder einen Mac.

eBooks bei eBook.de verschenken

Bei eBook.de finden Sie den Verschenk-Knopf prominent unter dem Kaufknopf. Halten Sie den Mauszeiger darüber, bekommen Sie eine Erläuterung. Nach dem Login geben Sie dann Empfänger-Details, Wunschdatum und Grußbotschaft ein und bezahlen das Geschenk. Der Empfänger erhält dann zum gewünschten Zeitpunkt Ihre Nachricht und eine Anleitung zum Einlösen des Geschenks.

eBooks bei iBooks verschenken

Bei Apple iBooks finden Sie die Verschenkoption auf der Buch-Detailseite innerhalb der iBooks-App als zusätzliche Option des Buttons unter dem Cover. Ein Klick öffnet ein Fenster, in dem Sie Wunschdatum und Grußtext spezfizieren. Der Empfänger erhält dann einen Code, den er in seinem eigenen Konto einlösen kann. Wichtig: das ist nur im selben Apple-Store möglich. Sie können also kein eBook an einen US-Nutzer (des US-iBook-Stores) verschenken.

verschenken_ibooks

eBooks bei Thalia verschenken

Bei Thalia finden Sie den Verschenk-Button direkt unter dem Kauf-Knopf. Wenn Sie darauf klicken, müssen Sie die Daten von Absender und Beschenktem eingeben. Ein Wunschdatum, an dem das Geschenk verschickt werden soll, ist optional. Außerdem ist ein Grußtext möglich. Der Empfänger erhält dann per E-Mail ein PDF mit einem Download-Code, den er unter www.thalia.de/ebook-code einlösen kann. Da ich zum Test mein eigenes Buch an mich selbst “verschenkt” habe, ist ein solcher Download-Code frei, für den ersten, der ihn einlöst: M9MF3WQ5WCW63YP

verschenken_thalia

Welche Shops keine Verschenkmöglichkeit anbieten

Bei Amazon können Nutzer nur Blanko-Gutscheine verschenken, die sich für jedes Produkt einlösen lassen. Vorsicht: falls der Beschenkte davon ein eBook kauft und dann eine Rezension dazu schreibt, wird diese nicht veröffentlicht. Ähnlich – allerdings ohne die Rezensions-Beschränkung – ist es bei den meisten anderen oben nicht aufgeführten Anbietern, also etwa Weltbild, Hugendubel oder Google Play.

Tipp: Dieser Artikel verrät, wie Sie selbst eBooks verschenken können.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.