In eigener Sache: Willkommen im Selfpublisher-Forum.de

Das von Thomas Knip gegründete Selfpublisher-Forum.de läuft seit dem Wochenende nun auf dem Server der Selfpublisherbibel.de. Ich hoffe, dass die engere Verzahnung dem Forum ein langes Leben beschert. Ein unabhängiges Forum für die Szene der Self Publisher ist, finde ich, jedenfalls nach wie vor sinnvoll und nützlich. Bei Fragen stehe ich dort natürlich ebenfalls zur Verfügung.

Mal was zum Angeben: Ein Stern auf der Buchmesse

Okay, es ist nicht Hollywood, nur Frankfurt, sieht aber trotzdem hübsch aus, finde ich. Und Kai Meyer als Nachbar…
Hintergrund der Aktion: Aussteller (in der Regel Verlage) können Autoren, die sie gut finden (und die auf der Buchmesse anwesend sind, weil es auch einen Fototermin gibt), einen solchen Stern spendieren. Kobo Writing Life war so nett, das für mich zu beauftragen. Und falls jemand fragen möchte: Außer der Ehre gibt es sonst keinen Bonus 🙂

Die Selfpublisherbibel unterstützen, ohne Geld auszugeben?

Das ist jetzt ganz einfach: Bestellen Sie einen kostenlosen Probemonat bei KindleUnlimited. Danach lesen Sie umsonst in eins (oder alle) meiner eBooks hinein (mind. 10 Prozent):
Das Selfpublisher-Jahrbuch 2013
KindleUnlimited – das inoffizielle Handbuch
Der neue Kindle mit Touchscreen – das inoffizielle Handbuch
Kindle – das inoffizielle Handbuch
Kindle Fire HDX – das inoffizielle Handbuch
Beisha – Getötet (Thriller)

Verlag, eBook-Verlag oder Self Publishing? Welches Potenzial hat Ihr Buch?

Ab sofort stehen in der Kategorie “Preisrechner” zwei neue Testmodule bereit. Sie können überprüfen, ob Sie bei bestimmten Auflagezahlen mit Verlag, eBook-Verlag oder im Self Publishing besser fahren. Und Sie können ermitteln, welches Ranglisten-Potenzial bei Amazon Ihr Buch hat. Viel Spaß dabei! [estimation_form form=”3098″ height=”1000″ /] [estimation_form form=”3089″ height=”1000″ /]

Rückblende zur Leipziger Buchmesse: Die Selfpublisherbibel.de im Interview

Damals, im März war, also in grauen Vorzeiten, da sprach Wolfgang Tischer vom Literaturcafe.de mit mir. Wie hat sich das Self Publishing verändert, wie steigt man am besten ein? Wolfgang hat zumindest interessante Fragen gestellt. Die Antworten können Sie selbst beurteilen, indem Sie das Interview anhören.

In eigener Sache: ein Sponsor für die Selfpublisherbibel

Die Selfpublisherbibel.de ist seit nunmehr über einem Jahr weit mehr als ein Hobby für mich – fast jeden Wochentag gibt’s einen neuen, nützlichen Artikel für Self Publisher. Nebenbei wachsen Projekte wie die eBook-Charts für Amazon, Thalia & Co., ebook-rabatte.de oder Bookplaces.de. Wer das zu schätzen weiß, kann die Selfpublisherbibel für 4,99 Euro als eBook kaufen.

Trotzdem bleiben am Monatsende mehr Kosten als Einnahmen. Das ändert nun für zwei Monate ein Sponsor, die Firma Zeiss. Sie will via Blog für ihre digitalen Brillengläser werben – es handelt sich dabei um Brillengläser, die speziell für “Digital-Nutzer” entworfen wurden. Ich bin ganz und gar nicht sicher, ob jemand solche Brillen braucht. Für ihre tolle Qualität und Unentbehrlichkeit zu werben, gehört aber auch nicht zu meinen Pflichten. Wie schon Lousypennies.de (die hier darüber berichten) möchte und darf ich die Kooperation sehr transparent und offen gestalten.

In eigener Sache: Mit dem Self-Publisher-Jahrbuch 2013 die Self-Publisher-Bibel unterstützen

Seit nun fast einem Jahr gibt es die Self-Publisher-Bibel. Über 2000 Nutzer informieren sich jeden Tag über Neuigkeiten aus der Welt des verlagsunabhängigen Publizierens. Alle Inhalte, die umfangreichen Übersichten, die Tipps, die Analysen, stehen kostenlos bereit. Das gilt für die Infrastruktur dahinter leider nicht – im Monat gebe ich etwa 200 Euro allein für Serverkosten aus.

In eigener Sache: Tolino Tab – das inoffizielle Handbuch

Jetzt lieferbar: “Tolino Tab – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks”. Das eBook beschreibt die Tablets der Tolino-Allianz, Tolino-Tab 7 und Tolino Tab 8.9, in klarem, kurzweiligem Deutsch, ergänzt von hilfreichen Illustrationen. Machen Sie sich am besten selbst ein Bild, und zwar bei allen Tolino-Anbietern:

Die Self-Publisher-Bibel intern: Kleines Novemberfazit – erstmals über 50.000 Besucher

Eigentlich hatte ich nach der Buchmesse ja einen Einbruch erwartet – doch im Gegenteil: Auch im vergangenen Monat stiegen de Besucherzahlen hier im Blog weiter. In 30 Tagen summierte sich das erstmals auf über 50.000 Besucher. Die meisten (2452) kamen am 21. November.

Meistgelesener (neuer) Artikel des Monats war der Autoren-Tipp: der richtige Preis für Ihr eBook. All-Time-Highlights sind die Amazon-Top-1000 sowie die Übersicht: Wer verteilt mein eBook?