Ein Blick auf das neue KDP-Dashboard – und was Sie beachten sollten

Seit dem Wochenende haben die eBook-Detailseiten von KDP ein neues Aussehen. Amazon hat dabei offensichtlich das Design des KDP-Print-Prozesses auf die eBooks übertragen. Im Zuge dessen hat man Metadaten (also Informationen über das Buch) und Inhalt (Cover und Text) voneinander getrennt auf zwei separaten Seiten untergebracht, jedoch nicht ganz konsequent – Angaben wie ISBN oder Verlag, also Metadaten, befinden sich auf der Inhalte-Seite.

Ob die Aufteilung mehr Übersicht bringt? Ich bin da skeptisch. Einsteiger werden zwar auf der ersten Seite nicht mehr mit ganz so vielen Angaben erschlagen, doch spätestens nach dem Klick auf “Weiter” müssen sie ja eh alle Felder ausfüllen.

Insgesamt ist der neuen Version ein gewisser Beta-Status anzumerken: manche Hilfetexte zeigen noch Dummytext (“Lieferung Pour-over cred banjo plaid. Ugh Etsy tattooed leggings, health goth selfies bespoke Banksy cred fingerstache.”), manche Buttons sind falsch beschriftet. Lassen Sie sich nicht verwirren:

  • Die Option “Bereits vorhandenes Cover hochladen (nur druckfähige PDF)” nimmt auch Ihr vorhandenes Jpeg-Cover an. Sie sind also nicht gezwungen, wie es den Anschein hat, den Cover-Creator zu nutzen.
  • Bei der Preisgestaltung können Sie nun einen “primären Marketplace” festlegen. Der hier eingegebene Preis wird für alle anderen Amazon-Stores automatisch umgerechnet. Sie können aber trotzdem auch separate Preise manuell definieren.
  • Der Button “Amazon.de” ist hier doppelt vorhanden. Der untere ist richtig, der obere müsste Amazon.co.uk heißen.
  • Wenn Sie die Preise anderer Stores immer noch an Amazon.com beziehungsweise am Dollar orientieren wollen, stellen Sie einfach Amazon.com als primären Marktplatz ein. Dann ist alles wie früher.
  • Leider wird die für die Berechnung der Lieferkosten maßgebliche Dateigröße (das ist nicht die Größe der Datei auf der Festplatte)  nicht mehr unter der Liste der Preisangaben angezeigt. Ich schätze, das wird Amazon in Zukunft zahlreiche Support-Angaben einbringen.
  • Nach dem Veröffentlichen eines eBooks erscheint eine seltsame, teilweise unbeschriftete Maske. Sie soll wohl zum Veröffentlichen eines gedruckten Buches animieren.

Gerfällt Ihnen das neue Layout? Oder sind Ihnen noch weitere Bugs aufgefallen?

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

3 Comments

  • Super Artikel! Bei mir kommen dauernd Meldungen, dass die Metadaten falsch sind, bzw. nicht mit dem Cover übereinstimmen. Dabei habe ich mein Buch von Create Space übernommen. Nun komme ich nicht weiter.

  • Hallo Matthias,
    bei mir war erst gestern das neue Dashboard mit Taschenbuch-Funktion sichtbar. Das Übertragen der Daten / Druckdaten von CreateSpace auf die Amazonversion klappte problemlos. Bedienungsfreundlichkeit ist auch in Ordnung. Allerdings dauerte der komplette Übertragungsprozess für ein 250 Seiten Buch rund 20 Minuten. Das wuppte noch nicht so richtig. Dass Amazon ein druckfähiges PDF verlangt, stört mich jetzt nicht unbedingt. Das wird auch bei anderen Druckereien vorausgesetzt. Alles in alles finde ich gut, dass jetzt alles unter einem “Dach” ist. Aber was neu ist, ist auch immer gewöhnungsbedürftig.

  • Hallo Matthias,

    ich habe gestern verzweifelt versucht ein Cover zu ändern, leider hat die Maske meine JPG-Datei nicht angenommen. Das PDF allerdings auch nicht, keine Ahnung was hier falsch läuft, ich hoffe nur, dass es bis zu meinem nächsten Buch funktioniert, sonst hab ich ein Problem.

    Ansonsten finde ich es auch ziemlich unübersichtlich.

    LG Lisa

Comments are closed.