Software-Test: ePub3- und KF8-eBooks mit PubCoder erstellen

Die Oberfläche von PubCoder

Auf der CONTEC-Konferenz vor der Frankfurter Buchmesse stieß ich auf PubCoder – ein Programm einer italienischen Firma, mit dem sich besonders leicht interaktive eBooks auf Basis des ePub3-Formats erstellen lassen sollen. Apple iBooks und der eReader Readium sind Zielformate, auch das Amazon-Format KF8 gehört zu den Ausgabeoptionen. Da an diesem Tag der Download der Software kostenlos war, musste ich das neue Tool unbedingt ausprobieren.

Nach der Installation (die Software gibt es derzeit nur für MacOS) hat der Nutzer einen Bildschirm vor sich, der an eine Mischung aus Designsoftware und Programmierumgebung erinnert. Das charakterisiert die Funktionalität des Programms wohl auch ganz gut. Da die Features nicht unbedingt selbsterklärend sind, lädt man am besten zuerst die Beispieldatei. Sie zeigt auf 48 Seiten, was man mit Pubcoder alles anstellen kann. Auf diese Weise arbeitet man sich schrittweise in die Software ein.

Die Oberfläche von PubCoder

Da wären etwa verschiedenste Text-Effekte. Interaktive Elemente lassen sich ebenso erstellen wie ein integrierter Soundtrack, den Pubcoder mit Hilfe des Text-to-Speech-Moduls von MacOS erzeugt. Dabei werden die gerade gelesenen Textstellen farbig unterlegt. Der Beschleunigungsmesser des Geräts, auf dem man das Endprodukt “liest”, ist ebenso ansprechbar wie verschiedene Touch-, Pinch- oder Zoomgesten. Im Endprodukt können Videos enthalten sein, Bilder lassen sich mit verschiedensten Übergängen einbinden.

All das ist derzeit allerdings noch nicht wirklich intuitiv nutzbar. Großes Vorbild müsste eigentlich iBooks Author sein. Stattdessen erinnert mich der Umgang mit PubCoder eher an das Programmieren in Delphi oder C++, auch wenn kein Programmcode einzugeben ist. Das mag ich zwar auch, aber es passt für mich nicht zur eBook-Gestaltung. Womöglich hätte PubCoder ja, statt einer möglichst vollständigen Unterstützung sämtlicher ePub3-Features, lieber an der Nutzerfreundlichkeit arbeiten sollen. Oder vielleicht kommt das auch in einer späteren Version. Lästig ist auch das Testen von Änderungen, denn zunächst muss man das ePub3-eBook neu kompilieren, was selbst auf meinem schnellen MacBook Pro lange dauert.

Fazit: PubCoder scheint sehr mächtig, verpackt seine Funktionsfülle jedoch noch nicht unter einer zugänglichen Oberfläche. Wer damit arbeiten will, muss zur Hälfte Programmierer sein. Als Alternative zur Erstellung von ePub3 und KF8 erscheint da das kommende Jutoh 2 einfacher.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

4 Kommentare

  1. Hallo mmatting, als Erstes vielen Dank, ich freue mich sehr über Deine Bewertung.
    Ich habe nur ein paar Anmerkungen zu machen, die ich für wichtig halte.

    – Die Software wird nicht nur von den Programmierern, sondern auch von Illustratoren und Verlagen verwendet, aber als Du schlägst UI Verbesserungen sind eigentlich auf unsere road map.
    – Die Vorschau gehet normalerveise sehr shnell und wird das book wird im cache gespeichert. Vielleicht hast du für den Tests die Sample Project verwendet? Dann der is nicht ein normales buch: es handelt sich um meher als 50 voll interactiven Seiten!
    – Als Du richtig erraten hast Pubcoder ist aktuell im Beta-Stadium. Dies ist die erste von mehreren Beta-Versionen, die wir veröffentlichen werden. Ich hoffe du die Entwiklung im Auge behältst

    (Entschuldigung für meine deutsche Pidgin) (:

    Daniela Calisi
    Pubcoder Technical Evangelist

Kommentare sind geschlossen.