Einsteiger-Tipp: Wie Sie den Steuerfragebogen bei Amazon KDP korrekt ausfüllen

Nach der Erstanmeldung bei Amazon KDP steht Ihnen noch eine auf den ersten Blick komplizierte Aufgabe bevor: Sie müssen Amazons Steuer-Fragebogen ausfüllen. Die gute Nachricht: das ist gar nicht so schwer, wie es aussieht – Sie brauchen bloß an den richtigen Stellen zu klicken. Welche das sind, erklärt Ihnen dieser Artikel.

Tipp: Freiberufler oder Gewerbe? Worauf Sie achten müssen

Spätestens, wenn die erste Steuererklärung fällig ist (eigentlich schon eher, nämlich bevor das erste Honorar geflossen ist), sollten sich Selfpublisher über ihren eigenen Status klar werden. Muss ich als Autor ein Gewerbe anmelden? Die gute Nachricht: Nein. Autorinnen und Autoren sind klassischerweise Freiberufler, wie es explizit der Paragraph 18 des Einkommenssteuergesetzes festlegt. Daraus ergeben sich folgende Pflichten:

Neue Geschäftsbedingungen bei Neobooks

Mit neuen AGBs verändert Neobooks zwar nicht die Konditionen (es bleibt bei 70 Prozent vom Nettoverkaufspreis), wohl aber die Art der Geschäftsbeziehung zu den Autoren. Neobooks-Betreiber iLab wird nun nämlich zum Kommissionär, der auf Rechnung des Selbstverlegers handelt.

Neue Umsatzsteuer-Regelung ab 1. Januar 2015: Amazon KDP stellt auf Bruttopreise um

Am 1. Januar ändert sich die Art und Weise, wie beim Verkauf digitaler Güter in der EU die Umsatzsteuer berechnet wird: Es muss nun der Satz des Landes angewendet werden, in dem der Käufer wohnt. Deutsche eBook-Käufer zahlen damit bei Amazon dann 19 statt bisher 3 Prozent. Amazon hat nun per Rundmail bekanntgegeben, wie sich das bei der Preisberechnung in KDP auswirkt: KDP stellt ab 1. Januar von Netto- auf Bruttopreise um. Dabei wird automatisch für jedes Land die entsprechende Steuer auf den bisherigen Nettopreis aufgeschlagen.

KDP-Autoren müssen also theoretisch nichts tun. Wenn alles glatt läuft, steht ab 1. Januar im Preisfeld für Deutschland dann automatisch der korrekte Bruttopreis. Aus 2,90 Euro (dem Nettopreis eines 2,99-Euro-eBooks) werden damit 3,45 Euro, aus 96 Cent (Nettopreis für ein 99-Cent-eBook) werden 1,14 Euro. Das hat gleich mehrere Auswirkungen, wenn der Autor nicht eingreift: