“Untold Stories”: Neuer Schreibwettbewerb von Amazon – diesmal für die Generation 80+

unnamed-2

Unter dem Namen “Untold Stories: Lebenserinnerungen aus dem Zweiten Weltkrieg” rufen Amazon und der National-Geographic-TV-Kanal gemeinsam zu einem Geschichten-Wettbewerb auf. Teilnehmer können bis spätestens 15. August ihre Erinnerungen an Krieg, Vertreibung und Not über die eigens eingerichtete Amazon-Seite einsenden. Die Texte sollten maximal 5000 Wörter umfassen.

Eine Jury wird dann 70 Gewinner auswählen, deren Geschichten ab 2. September in einem Kindle-eBook verfügbar gemacht werden. Die Gewinner erhalten zudem je zehn gedruckte Exemplare. Besonders berührende Texte sollen zudem in Kindle-Singles ausgekoppelt werden. Außerdem wird der National-Geographic-Kanal die Geschichten der Gewinner u.a. in Interview-Form aufarbeiten und im Pay-TV ausstrahlen.

Finanziell gibt es bei dem Wettbewerb nichts zu gewinnen – das wäre angesichts des Themas wohl zu makaber gewesen. Stattdessen gehen alle Erlöse an die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (die unter anderem zur Auszahlung von Entschädigungen an Zwangsarbeiter eingerichtet worden war).

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.