Amazon mit Auszahlungs-Änderungen bei KDP Select

Amazon hat gerade per E-Mail ein paar Änderungen des KDP-Select-Programms bekanntgegeben. Diese bestehen aus zwei Aktionen: Erstens bekommt KDP Select ein spielerisches Element. Die 100 Autoren mit den meisten Buchverkäufen und die 100 meistverkauften eBooks pro Monat erhalten ab sofort Prämien (sofern sie bei KDP Select angemeldet sind):

Autoren:

  • Platz 1 bis 10: $25.000
  • Platz 11 bis 20: $10.000
  • Platz 21 bis 30: $5000
  • Platz 31 bis 50: $2500
  • Platz 51 bis 100: $1000

eBooks:

  • Platz 1 bis 10: $2500
  • Platz 11 bis 50: $1000
  • Platz 51 bis 100: $500

Außerdem erhalten diese Autoren und Titel “All Stars”-Sticker auf ihren Amazon-Seiten. Deutsche Autoren bei Amazon.de dürften allein durch ihre niedrigen Kauf- und Verleihzahlen nicht zu den Begünstigten gehören.

Da Autoren in Ländern, in den KindleUnlimited noch nicht vertreten ist, unter dem Programm eher leiden (weil die Zahlungen für die KOLL geschrumpft sind) als davon zu profitieren, wird zweitens der Fonds für diese Länder um $80.000 erhöht. Im Vergleich zu den insgesamt 4,7 Millionen Dollar des Fonds ist das nicht viel – das deutet ein wenig auf die Bedeutung bzw. den Umfang dieser eBook-Märkte hin.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.