Amazon-News: Das neue Publishing-Programm heißt “Kindle Scout”

Kindle_Scout

Amazons neues Publishing-Programm hat jetzt auch offiziell einen Namen: “Kindle Scout“. Das hat der Buchhändler den vorab registrierten Interessenten gerade per E-Mail mitgeteilt. Unter kindlescout.amazon.com können US-Bürger ab sofort bisher unveröffentlichte Titel für das Programm einreichen, das Amazon als “reader powered publishing” bewirbt.

Angenommen werden englischsprachige Werke in den Genres Liebesroman, Krimi/Thriller und Fantasy/Science Fiction. Wer sich in einem einmonatigen Auswahlprozess unter Leserbeteiligung durchsetzt, erhält einen Vertrag mit dem Amazon-Imprint “Kindle Press” mit vergleichsweise vernünftigen Konditionen (siehe hier, 1500 Dollar Vorschuss, 50% Honorar vom Netto-Verkaufspreis, 5 Jahre Laufzeit).

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.