Autoren-Tipp: Wie Sie die beste Kategorie bei Amazon aussuchen

Leider stimmen die bei KDP möglichen Kategorie-Einteilungen nur manchmal mit den virtuellen Buchregalen überein, die der deutsche Amazon-Buchladen bereithält. Falls Sie beim Einstellen Ihres eBooks aber eine im Store nicht vorhandene Rubrik gewählt haben, kann es passieren, dass Ihr Titel nirgends angezeigt wird – nicht mal in der übergeordneten Kategorie. Das schadet Ihren Verkäufen sehr; was kein Kunde sieht, kann auch keine Leser finden.

Ähnlich verhält es sich, wenn Ihr Buch in einem (zu) gut bestückten Regal gelandet ist. Um bei “Krimi & Thriller” in der Liste zu erscheinen, muss Ihr eBook zum Beispiel mindestens einen Verkaufsrang von unter 400 besitzen – also sich schon ganz gut verkaufen. Auch hier gilt: Was nicht zu sehen ist, wird nicht gekauft. Die wenigsten Leser werden direkt nach Ihrem Buchtitel suchen. Vielmehr hangeln sie sich über die Kategorien zu neuem Lesestoff durch (wenn sie nicht gleich ganz in den allgemeinen Top 100 stecken bleiben). In diesem Fall sollten Sie also die Kategorie wechseln. Was aber gar nicht so einfach ist, denn Sie wissen ja: Oft stimmen die bei KDP möglichen Kategorie-Einteilungen nicht mit den Rubriken im Amazon-Store überein…

So ändern Sie die Kategorien Ihres eBooks

Am sichersten ist es, den KDP-Support zu bemühen. Das dauert nicht lange; nach meinen Erfahrungen haben Sie binnen zwölf Stunden Antwort und binnen 48 Stunden ein Ergebnis. Wenn Sie systematisch vorgehen:

  • Notieren Sie sich die genaue Kategorie, in der Ihr Buch erscheinen soll, also etwa “eBooks -> Belletristik -> Dramatik“. In der Tabelle unten finden Sie die zur Verfügung stehenden Rubriken (für Belletristik).
  • Ändern Sie mindestens eine der Ihrem Buch in KDP zugeordneten Kategorien auf “Nicht klassifizierbar” (ganz am Ende der Liste der Kategorien).
  • Teilen Sie dem KDP-Support unter Angabe der ASIN Ihres eBooks die gewünschte Kategorie mit – erwähnen Sie dabei auch, dass Sie bereits “Nicht klassifizierbar” als eine der Kategorien gewählt haben (anderenfalls erhalten Sie womöglich eine Standard-Mail mit der Bitte darum).

Jetzt brauchen Sie nur noch etwas Geduld: Normalerweise dauert es 24 bis 48 Stunden, bis ein eBook nicht nur eine neue Kategorie, sondern darin auch ein Ranking hat.

Damit der Support Ihr Buch umsortieren kann, sollte die Kategorie “Nicht klassifizierbar” eingestellt sein.

Welche Amazon-Kategorien nicht so überlaufen sind

Doch was sind die Alternativen, wenn Ihr eBook nun mal zu einem bei Amazon sehr beliebten Genre gehört? Hier lohnt es sich, ein bisschen quer zu denken. In der beliebten “Gegenwartsliteratur” etwa kommen Sie nicht so leicht unter – aber vielleicht bei “Dramatik” oder im “Humor“?

Ich habe in der Tabelle unten notiert, welchen Verkaufsrang Sie mindestens brauchen, um in einer bestimmten Kategorie wenigstens unter den Top 100 zu landen. Selbst wenn Sie dort, im “Exil”, weniger Leser finden als vielleicht bei den “Liebesromanen”: Ohne Verkaufsrang in der gewählten Rubrik finden Sie überhaupt keine Käufer.

Wie die Amazon-Charts und -Rankings allgemein funktionieren, erfahren Sie hier.

GenreUntergenreRang für Top 100
Belletristik120
Dramatik3900
Gegenwartsliteratur380
Historische Krimis19300
Historische Romane1500
Humor2050
Klassiker6100
Kurzgeschichten & Anthologien4900
Liebesromane240
Lyrik64000
Märchen, Sagen & Legenden32500
Romanhafte Biografien8200
Biografien & Erinnerungen3350
Business & Karriere6950
Börse & Geld30000
Comics & Mangas25500
Computer & Internet11700
Erotikkein Rang
Esoterik5900
Fachbücher4300
Fantasy & Science Fiction680
Fantasy890
Science Fiction3200
Vampirromane80000
Film, Kunst & Kultur15000
Freizeit, Haus & Garten9100
Geschenkbücher80000
Horror4100
Kinder- & Jugendbücher1000
Beliebte Kinderfiguren17600
Bilderbücher37000
Computer & Softwarealle
Kalender, Poster & Albenleer
Kindergeschichtenalle
Lieder & Reimealle
Nach Ländernalle
Nach Themen18000
Romane & Erzählungen1400
Sachbücher34000
Sport, Spiel & Spaß75000
Kochen & Genießen5500
Krimis & Thriller380
Lernen & Nachschlagen8000
Naturwissenschaften & Technik9900
Politik & Geschichte4000
Ratgeber1800
Reise & Abenteuer8900
Religion & Glaube11000
Sport & Fitness13000
Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat ĂĽber 50 BĂĽcher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. FĂĽr sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der MĂĽnchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet auĂźerdem als Kolumnist fĂĽr das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor fĂĽr SPACE, Federwelt und Telepolis. SchlieĂźlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

12 Comments

  • Hey MMatting, kannst du mir vielleicht einmal schnell sagen, wie man den KDP am besten zu diesem Thema kontaktiert?

    • Unten auf der KDP-Seite: Support kontaktieren.

  • Guten Tag,
    mein Buch wird ĂĽber cratespace eingestellt ( also print). Da es bei Amazon nur ĂĽber den vollen Titel gefunden wird, habe ich bei amazon nachgefragt und die Antwort erhalten, zwei passende Kategorien auszusuchen und diese mitzuteilen. Soweit so gut. Nur:mitteilen soll ich auch die Asin. Ich hab aber keine, die hat einen bestimmten Aufbau. Bekommen nur die ebooks eine Asin weil das ein anderer Zugang ist ? Kann ja eigentlich nicht sein.
    Dazu: WeiĂź jemand, ob der Filter: “Erscheinungsdatum” eine eigene Kategorie ist, eigentlich mĂĽsste doch wenigstens unter dieser Filteroption ein frisch eingestelltes Buch zu finden sein.
    Danke

    • Hab von Ammazon folgende Antwort erhalten: Asin = 10stellige Createspace-Id. Und: hat ein Tag gedauert, dann war mein Buch unter den gewĂĽnschten Kategorien zu finden. Leider können nach Amazon-Auskunft nur Verlage die Publikationen zusätzlich zu den Kategorien mit SchlĂĽsselwörtern taggen lassen.

  • Die Information, wie man seine echte Kategorie finden kann, ist einfach Gold wert. Vielen Dank! … ich frage mich nur, wieso Amazon nicht von Anfang an, alle Kategorien im Baum auswählbar macht. WĂĽrde den Mitarbeitern viel unnötigen Stress sparen und uns natĂĽrlich auch

  • … und deshalb suggerierst du, dass man das ruhig ausnutzen soll?

    Ich weiß, das steht da nicht direkt. Aber das Phänomen ist dir bekannt, trotzdem erwähnst du die Nachteile nicht.

    Das Risiko: Wer testet, wo die Grenze ist, wird irgendwann auf jemand stoßen, der eine Grenze setzt. Zum Beispiel auf genervte Kunden, die eine kurze negative Bewertung schreiben, oder andere Autoren, die sich verdrängt fühlen, oder es findet sich ein Verlagsjurist, der sein Gehalt mal wieder durch eine Abmahnung rechtfertigen möchte.

    Die Gelackmeierten dieser Trickserei sind übrigens nicht nur Sachbuchautoren, sondern auch solche Romanautoren, die ihre Titel korrekt einsortieren. Das Potenzial für Ein-Sterne-Rächer ist also ziemlich groß. Und zwar ganz unabhängig von meinen Hinweisen auf das Problem, denn das ist ja offensichtlich, wenn man sich ein wenig im Shop umsieht und die Kategorien zur Kenntnis nimmt, was fast alle halbwegs ambitionierten Selfpublisher tun.

    • Ich suggeriere gar nichts. Du bist ĂĽbrigens nicht die einzige, die auf das Problem hinweist. Als Sachbuch-Autorin kennst du aber den Unterschied zwischen Anleitung und Kommentar.

      • Da du mittlerweile dein Unlimited-Buch bei Börse & Geld reingeschoben hast, hat sich die Diskussion erledigt. Was fĂĽr andere ein Problem ist, ist fĂĽr dich eine gĂĽnstige Gelegenheit.

        • Das sehe ich auch so. Das System wird ausgenutzt bis es auseinanderfliegt. Und nachher will keiner Schuld sein – besonders nicht die, die auch noch öffentlich auf die Möglichkeiten hinweisen und Anleitungen (oder hinterhältig verpackt eben “Kommentare”) dazu ins Netz stellen. Amazon kann das Problem auf groĂźer Ebene nicht kurzfristig lösen, weil Sie nicht das Personal haben. Aber zumindest in den Top20/40 oder Top100 in den Kategorien sollte kurzfristig aufgeräumt werden um Liebesromane aus den SachbĂĽchern zu kicken (und eben andere Perlen, die sich in der Kategorie verirrt haben).

  • Na danke, jetzt sind die Sachbuch-Kategorien mit Liebesromanen zugespammt.
    https://kdp.amazon.com/community/thread.jspa?messageID=789363

    Aber so habt ihr wenigstens ein knackiges Thema für kontroverse Diskussionen in eurem professionellen Selfpublisherverband. Und beim Selfpublishingday, falls das Problem bis dahin noch nicht gelöst ist.

    • Das ist allerdings nicht neu. Leider greift Amazon bei vielen Dingen nicht durch und setzt die eigenen Richtlinien um, so auch bei diesem Thema.

  • Ja, das mit den Kategorien ist so eine Sache… Kinder-eBooks sind, finde ich, auch nicht leicht einzuordnen… Ich sitze, stehe, liege jedesmal mit groĂźen Fragezeichen in den Augen vorm Bildschirm… Letztendlich entscheide ich mich fĂĽr die Gute-Nacht-Geschichten…

2 Pingbacks

Comments are closed.