Mithilfe gesucht: gelesene Seiten und Verkäufe im Verhältnis zu Preis, Umfang und Genre

Eine typische Frage einer Autorin, die mit ihren eBooks KindleUnlimited nutzt: Buch A hat nur x Verkäufe, liegt aber über Buch B im Ranking, das x+50 Verkäufe am Tag hat. Woran liegt das? Hat Amazon am Algorithmus geschraubt? Diesem Phänomen möchte ich mit einem Experiment auf den Grund gehen, und Sie können dabei helfen.

Amazon zeigt Kategorien-Ranking nun komplett an

Eine willkommene Änderung gibt es bei den Produkt-Details für Bücher und eBooks bei Amazon: Das Ranking innerhalb der Kategorien wird nun auch dann angezeigt, wenn ein Titel nicht mehr unter den Top 100 ist. Das gilt für alle Kategorien und Formate, inklusive der Erotik.

In den Bestsellerlisten werden allerdings nach wie vor nur die ersten 100 aufgelistet – mehr Sichtbarkeit entsteht dadurch also nicht.

Amazon verändert Kategorie-System bei den Kindle-eBooks

Alles neu macht der Juni? Amazon scheint derzeit wirklich kräftig am Umbauen zu sein. Neueste Errungenschaft ist ein überarbeitetes Kategoriesystem, das für die Kindle-eBooks zahlreiche neue Regale schafft. Gab es vorher insbesondere im Bereich der Belletristik eindeutig zu wenig Rubriken, hat man nun auf ein Übermaß umgestellt, bei dem vor allem die Systematik verloren geht. Aber das kann natürlich auch beabsichtigt sein.

So gibt es nun in den Liebesromanen eine Unterrubrik namens Science Fiction, aber auch “Lesbenromantik”, “Militärromantik” oder “Zeitreisen”. Der Bereich “Dramen” (unter “Belletristik”) hat Unterteilungen für alle möglichen Gebiete der Welt bekommen, aber auch Unterrubriken wie “Komödie” und “Mittelalter”. “Historische Romane” sind nicht nach Zeitepochen gegliedert, sondern nach Ländern, außerdem gibt es Unterabteilungen wie “Fantasy” oder “Kulturgut”.

Mithilfe gesucht: Neuer Test der Amazon-Algorithmen – wie funktionieren Keywords?

Wie Preis, Kaufrhythmus und KDP Select die Ranking-Mechanismen bei Amazon beeinflussen, hat (dank Ihrer Mitarbeit) bereits im vergangenen Jahr ein Test herausgefunden. Aber es sind noch viele Fragen offen. Diesen möchte ich mich in einem neuen Test widmen. Diesmal wird es um diese Fragen gehen:

Beeinflussen Rezensionen das Ranking?
Beeinflussen Klicks auf die Seite das Ranking?
Wie beeinflussen Keywords im Titel und in der Beschreibung die Suchfunktion?
Wie beeinflussen Keywords und Keyword-Kombinationen im Keyword-Feld die Suchfunktion?

Datenanalyse: Welche Rolle Preis und KindleUnlimited im Beliebtheitsranking spielen

Abstract Popularity Concept. Many Yellow Balls with One Red Ball in the Center.

Neben dem Verkaufsrang spielt für die Sichtbarkeit eines eBooks bei Amazon ein weiterer Faktor eine Rolle: Die “Beliebtheit”. Das Beliebtheitsranking werden Sie nicht unter diesem Namen finden. Sie haben es aber garantiert schon einmal genutzt. Es bestimmt nämlich, welche Titel Ihnen oben angezeigt werden, wenn Sie sich im Kindle-Store von oben her durch die Regale klicken.

Wie diese Reihenfolge zustande kommt, verrät Amazon natürlich nicht. Es gibt jede Menge Vermutungen und Halbwissen dazu. Sicher ist, dass nicht nur Verkäufe, sondern auch kostenlose Downloads gewertet werden, und zwar über einen vergleichsweise langen Zeitraum von 30 Tagen. Das ist der Grund, warum sich Gratisaktionen via KDP Select überhaupt auf die Verkäufe auswirken (und warum diese Auswirkung nach 30 Tagen dahin ist). Nach gängiger Meinung rechnet Amazon 30 kostenlose Downloads so wie einen echten Verkauf.

Test: Wie die Amazon-Rankings wirklich funktionieren – Mythen und Realität

Die Art und Weise, wie Amazon einem Titel einen Verkaufsrang zuordnet, ist eines der Geheimnisse des Anbieters. Wer die Verkaufszahlen seiner eigenen eBooks in Relation zum Rang stellt, wird schnell verwirrt. Mal sieht es so aus, als spiele der Preis eine Rolle, mal könnte man eine Bevorzugung von KDP-Select-Titeln vermuten. Oder haben auch die Klickzahlen oder Leserrezensionen einen Einfluss? Vermutlich wissen die Ingenieure in Seattle selbst nicht mehr so ganz genau, wie sich die Algorithmen gegenseitig beeinflussen.

Deshalb rief ich vorige Woche zu einem kleinen Test auf, und über 90 Autoren haben sich beteiligt.

Zu einem Experiment gehören Thesen und ein Versuchsaufbau. Die primär zu überprüfenden Thesen lauteten hier:

Der Preis spielt beim Ranking eine Rolle.
Die Einordnung in KDP Select spielt beim Ranking eine Rolle.
Die Verkaufs-Historie eines Titels spielt beim Ranking eine Rolle (und zwar eine stärkere als bisher).

Statistik: Die aktuellen Mittelwerte von Preis, Rezensionszahl und Bewertung

Wie teuer sind eBooks bei Amazon wirklich? Wie werden sie im Durchschnitt bewertet, wieviele Rezensionen haben sie? Ich habe die Daten meiner Amazon-Top-1000 mal für unterschiedliche Verkaufsränge ausgewertet. Die Zahlen unten werden live berechnet und gelten jeweils für den aktuellen Tag. Aktuell: [wpdatatable id=8] [wpdatatable id=7] [wpdatatable id=6] [wpdatatable id=9] Der Trend ist eindeutig: Die… Statistik: Die aktuellen Mittelwerte von Preis, Rezensionszahl und Bewertung weiterlesen