Liebe nun auch mit Erotik möglich: Amazon holt Sex-Titel aus dem Keller

Eine interessante Neuerung muss sich in den letzten Tagen in den Amazon-Kategorien ergeben haben: Wie eine Autorin in der Selfpublishing-Gruppe bei Facebook feststellte, werden Erotik-Titel bei dem Buchhändler neuerdings auch in der Rubrik “Liebesromane” gelistet. Die eBooks verlassen damit anscheinend (falls es sich nicht um einen technischen Schluckauf handelt) allmählich den feuchten Keller, in dem sie bisher gelistet waren. Einen echten Bestseller-Rang bekommen sie allerdings nach wie vor nicht – das heißt, Erotik-Titel können nach wie vor nicht die Top 100 erreichen. Dafür können sie sich aber nun zumindest in Unterrubriken platzieren.

Die Änderung lässt den Stellenwert der in der Erotik-Kategorie angesiedelten Bücher im Vergleich zum Gesamt-Angebot erahnen. “Calendar Girl”, die aktuelle Erotik-Nummer-1, schafft es in einer Unterrubrik der Liebesromane auf Platz 8, kommt aber bei den Liebesromanen selbst nicht unter die Top 100. Das eBook direkt davor hat Gesamt-Rang 82, das danach Rang 127. Die aktuelle Nummer 1 bei Erotik hätte dann wohl einen Gesamt-Rang von etwas über 100. Wenn es einen bekäme. Vielleicht ist das Nicht-Erreichen der Top 100 ja auch der Grund, dass Amazon die Erotik-Titel allmählich aus ihrem Versteck entlässt…

Update: Anscheinend ist es schon seit Jahren möglich, eBooks außer in Erotik auch in andere Kategorien einzusortieren. Zumindest, wenn die zweite Kategorie von KDP genehmigt wird.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.