Bastei Lübbe kauft nach BookRix nun auch den eBook-Händler Beam

beam_logo

Die Bastei Lübbe AG übernimmt mit Wirkung zum 1. September den Berliner eBook-Händler Beam, so eine Pressemitteilung des Verlags. Der auf Titel ohne hartes DRM spezialisierte Anbieter ist im deutschsprachigen Raum der einzige, der nicht nur das ePub- und PDF-Format, sondern auch Mobi-Dateien für den Kindle anbietet. Daran soll sich nichts ändern. Auch an der DRM-Freiheit nicht – Bastei Lübbe setzt selbst schon länger auf die Abkehr vom harten Kopierschutz.

Beam zählt zwar nach eigenen Angaben 400.000 Kunden, hat aber in Deutschland noch keine allzu große Reichweite. Das könnte der Deal ändern. Bastei Lübbe hatte zuvor auch den Self-Publishing-Distributor BookRix erworben.

Beam ist zudem die bis dato einzige deutsche Plattform, bei der Self Publisher ihre Titel selbst einstellen können. Ausgezahlt werden 60 Prozent vom Nettoerlös. Auch für die Autoren soll sich durch den Verkauf nichts ändern.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.