Distributoren-News: Draft2Digital beliefert Tolino – zu sehr guten Konditionen für Autoren

D2D

Mit der Firma Draft2Digital wird ein bisher nur im englischen Sprachraum bekannter eBook-Distributor für deutsche Selfpublisher interessant –  denn das US-Unternehmen hat offenbar einen wirklich guten Deal mit der Tolino-Plattform ausgehandelt. Autoren erhalten dort rund 60 Prozent des Nettopreises eines über Tolino oder Apple verkauften eBooks. Bei Tolino ist das mehr als bei allen anderen Distributoren, nämlich 49 Cent bei einem Verkaufspreis von 99 Cent, 1,51 Euro bei 2,99 Euro Verkaufspreis und 6 Euro bei 11,99 Euro eBook-Preis.

Draft2Digital erlaubt dabei die freie Wahl der zu beliefernden Plattform. Zur Wahl stehen Tolino, Apple, Kobo, Nook (Barnes&Noble) und der eBook-Verleih Scribd. Amazon ist gar nicht erst in der Liste, weil die eigene Belieferung so einfach ist. eBooks werden im Word- oder ePub-Format entgegen genommen. Kosten fallen nicht an, auch ISBNs sind kostenlos. Vorbestellungen werden etwa für Apple oder Kobo unterstützt. Preisänderungen oder Änderungen an eBook oder Beschreibung sind jederzeit möglich. Die Bezahlung erfolgt per Paypal oder Überweisung (ab 10 Dollar), Verträge haben keine Mindestlaufzeiten. Für die Tolino-Plattform muss der Autor Bruttopreise angeben. Und – Sie müssen mit der englischsprachigen Oberfläche umgehen und einmal im Jahr der US-Steuerbehörde ein W8BEN-Formular abgeben, sonst muss Draft2Digital 30 Prozent Ihrer Honorare einbehalten.

Einen Vorteil verspricht sich offenbar auch Tolino von dem Geschäft – man erhält dadurch einen frischen Zustrom englischsprachiger Titel, den bisher so nur Amazon bieten konnte und der die Expansion in weitere Gebiete sicher erleichtert. Anders ist kaum erklärbar, dass man Draft2Digital so gute Konditionen eingeräumt hat, die (wenn man nachrechnet) bei 70 Prozent vom Netto liegen müssen.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.