Kindle-Unlimited-Quoten für März 2019: schon wieder nach unten

Bonus time

Nachdem es im Februar mit der Bezahlung pro Seite leicht nach oben gegangen war, kommt im drei Tage längeren März der (erwartete) Gegentrend. Von 0,28929 Cent geht es diesmal auf 0,2728 Cent pro Seite.

Der Trend ist weltweit zu beobachten. Die höchsten Quoten gibt es derzeit noch in Italien. Am niedrigsten liegen sie in Indien, gefolgt von Brasilien, Australien, Kanada und Deutschland. Das bisherige Minimum vom Januar 2019 wird noch nicht erreicht. Allerdings könnte es im Osterferien-April so weit sein.

Die Länder im einzelnen (bitte gern fehlende Zahlen ergänzen):

  • Deutschland: 0,2728 Cent (€)
  • Großbritannien: 0,32403 Pence = 0,37554 Cent (€)
  • Frankreich: 0,41231 Cent (€)
  • Spanien: 0,44614 Cent (€)
  • Italien: 0,45823 Cent (€)
  • Niederlande: noch keine Angaben
  • USA: 0,45096 Cent ($) = 0,39898 Cent (€)
  • Kanada: 0,39724 Cent (CAD) = 0,26293 Cent (€)
  • Indien: 0,877173 INR = 0,111822 Cent (€)
  • Brasilien: 0,0088457 BRL = 0,20221 Cent (€)
  • Mexiko: 0,00075052 MXN = 0,351906 Cent (€)
  • Japan: 0,5006886 JPY = 0,39546 Cent (€)
  • Australien: 0,35873 AUD = 0,22773 Cent (€)

[table id=51 /]

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert