Neuer Authorearnings-Report: Wie Kindle Unlimited die Einkünfte von US-Autoren verändert

Der Author-Earnings-Report von Hugh Howey & Co. für den Oktober betrachtet erstmals die Auswirkungen der Lese-Flatrate KindleUnlimited auf die Einkünfte der Autoren. In den USA, so zeigt sich, hat sich bei den Titeln in KindleUnlimited ein Verhältnis Leihe:Kauf von 1:1 eingependelt. Das ist Erkenntnis Nummer 1.

Doch interessanter noch wird es, wenn es um KindleUnlimited-Zahlen geht. Demnach sind ein Fünftel aller eBooks auf Bestsellerlisten bei dem Programm angemeldet. Ein Drittel aller Downloads gehen auf das Konto von KU, das ergibt rund 14 Prozent der Autoren-Einkünfte. Insgesamt sind die KU-Titel für rund 30 Prozent der Autoren-Einkünfte zuständig (Leihen und Verkäufe zusammen).

Und: ganz besonders profitieren von KindleUnlimited nicht die Indie-Autoren, sondern all die, die von Amazon Publishing herausgegeben werden. Zwar stellt Amazon Publishing nur 2 Prozent der Titel in den Charts, doch diesen sorgen für 26 Prozent der Downloads.

Lohnt sich KindleUnlimited? In den USA sorgt es zumindest für mehr Sichtbarkeit. Die Zahlen zeigen, dass immerhin 41 Prozent der Titel ihre Verkäufe verbessern konnten, während 22 Prozent heute weniger verkaufen. Andererseits heißt es auch: Der tägliche Verdienst der 4234 Indie-Titel bei KU sank im Mittel um 26 Prozent. Bei den 3073 Indie-eBooks OHNE KU sank der Verdienst jedoch sogar um 34,7 Prozent.

Was all das für Deutschland sagt, ist natürlich noch unklar – warten wir den November ab.

Mehr zu Kindle Unlimited erfahren Sie im (für KU-Nutzer kostenlosen) eBook KindleUnlimited – das inoffizielle Handbuch. Anleitung – plus: die besten Leih-eBooks“.

Täglicher Verdienst von Autoren über verschiedene Wege im Oktober 2014
Täglicher Verdienst von Autoren über verschiedene Wege im Oktober 2014
Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

One Comment

  • Sie fragten: “Lohnt sich KindleUnlimited?” Für mich auf jeden Fall, denn meine E-Books kosten 1,99 Euro. Davon bekomme ich für einen Kauf 35% , macht netto 0,68 Euro, ab 2015 dank höherer MWSt weniger. Für jedes geliehene Exemplar gab es im September dagegen knapp über 1,60 Euro (!). Mag sein, dass dieser Betrag mit steigenden Entleihen sinkt. Die Vergütung liegt aber immer noch deutlich über dem Anteil aus Verkäufen. Lohnt sich also für alle Bücher im niedrigpreisigen Segment.

One Pingback

Comments are closed.