Poppy J. Anderson ist Deutschlands erste Self-Publishing-Millionärin

PoppyJAnderson

In den USA passierte es schon 2011: John Locke Amanda Hocking wurde der die erste “Kindle-Millionärin“, der die mehr als eine Million Exemplare auf der Plattform verkauft hatte. Inzwischen schlossen Autoren wie J. A. Konrath und auch die in den USA lebende gebürtige Deutsche Tina Folsom zu ihr auf. Für den deutschen Markt hatte ich ein ähnliches Ereignis im Januar vorhergesagt: “Noch in der ersten Jahreshälfte 2015 gibt es auf Amazon.de die erste deutsche eBook-Millionärin“. Allerdings hatte ich dabei eher Mai oder Juni im Auge und nicht bereits den März.

Umso mehr freue ich mich, dies heute hier schreiben zu dürfen: Poppy J. Anderson ist die erste Amazon-Millionärin auf dem deutschen Markt. Die vor allem für ihre Liebesromane im Football-Milieu bekannte Autorin hat gestern nach eigenen Angaben mit eBooks und Taschenbüchern die Stückzahl von einer Million geknackt. Dabei sind Verlagstitel (etwa die bei Rowohlt erscheinenden Taschenbücher) nicht eingerechnet. Herzlichen Glückwunsch! Wer gratulieren möchte, kann Poppy gern auf der Homepage der Autorin oder auf ihrer Facebook-Seite besuchen.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.