Test des Tolino Tab 8.9: Schwergewicht fürs Wohnzimmer

Das Tolino Tab gibt es nicht nur in 7 Zoll Diagonale, sondern auch in einer Version mit 8.9-Zoll-Bildschirm. Zufällig also in denselben Größen, in denen Amazon seinen Kindle Fire HDX anbietet. Bei Weltbild, Thalia oder Hugendubel zahlen sie für das Tolino Tab 8.9 allerdings 120 Euro weniger als bei Amazon – dürfen Sie dafür dieselbe Gegenleistung erwarten?

Ich gebe zu, die Frage ist rein rhetorischer Natur. Amazon macht eine Wissenschaft daraus, Geräte immer so günstig anzubieten, dass man an der Hardware nichts mehr verdient. Die Umsätze sollen über die Inhalte kommen. Tab-Hersteller Trekstor muss also anderswo gespart haben, wollen die Tolino-Händler nicht bei jedem Verkauf draufzahlen.

Dass gespart wurde, merkt man dem Tablet jedenfalls nicht am Äußeren an. Die Verarbeitung ist gut, das Gerät liegt bequem in der Hand. Allerdings ist es fast 50 Prozent schwerer als der Kindle Fire HDX 8.9. Das zusätzliche Gewicht bemerkt man natürlich vor allem unterwegs, wer sein Tolino Tab 8.9 zu Hause benutzt, den wird das weniger stören.

Schwerer wiegt da schon, dass das System, so hat man bei der Benutzung den Eindruck, am Rande seiner Leistungsfähigkeit arbeitet. Quadcore-Chip ist nicht gleich Quadcore-Chip, der Prozessor im Tolino Tab 8.9 gehört jedenfalls nicht zu den Rekordhaltern. Beim Blättern gibt es denn auch wieder unmerkliche Verzögerungen – es flutscht einfach nicht so gut wie etwa beim iPad oder dem Amazon-Konkurrenten. Das heißt nicht, dass das Tolino-Modell nicht für jeden Zweck geeignet wäre: Es lässt sich z.B. via HDMI direkt mit dem TV verbinden oder per SD-Speicherkarte aufstocken. Beides können iPad oder HDX nicht.

Das Tolino Tab 8.9 besitzt an der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera. Für Schnappschüsse tagsüber reicht diese völlig. Bei schlechtem Licht jedoch fotografieren inzwischen viele Handys besser.

Der Bildschirm hinterlässt im Test einen guten Eindruck – besser noch als der des Tolino Tab 7. Er wirkt äußerst scharf und leuchtet hell und kontrastreich. Das Display des HDX 8.9 ist zwar noch einen Tick besser, aber der Unterschied ist nicht riesig. Zufrieden bin ich auch mit der Laufzeit des Akkus. Die Tolino-App, die ich schon beim Tolino Tab 7 kritisiert habe, hat auf der 8.9-Zoll-Variante ähnliche Probleme: Zu langsames Blättern, keine Wörterbuch- oder Nachschlage-Funktion, einstellen lassen sich nur Schriftgröße, Helligkeit und Hintergrundfarbe. Markieren dauert viel zu lange, die Suchfunktion ist lahm.

Immerhin hat das Update von Version 1.0.0 auf 1.1.7 diesmal reibungslos geklappt. Die Bibliotheks-Verknüpfung ist nun ebenfalls möglich, alle Tolino-Partner sind dabei, selbst PagePlace, die das Tolino Tab 8.9 nicht verkaufen. Nur bei einigen wenigen Titeln erscheinen keine Cover in der Übersicht – aber damit kann ich leben.

Mit der Konto-Verknüpfung hat man anbieterunabhängig Zugriff auf alle Bücher in der Tolino-Cloud

Fazit: Das Tolino Tab 8.9 bietet im internen Vergleich zum Tolino Tab 7 den besseren Gegenwert – für 249 Euro ist es auch im Konkurrenz-Umfeld eine (Spar-)Empfehlung wert.

Technische Daten des Tolino Tab 8.9

Bildschirm8,9 Zoll, 1920 x 1200 Punkte, Multitouch
Prozessor1,6 GHz
RAM2 GB
Speicher16 GB
BetriebssystemAndroid (mit Tolino-Oberfläche)
KommunikationWiFi (a/b/g/n), Micro-USB, Micro-HDMI, Bluetooth
SpeicherkarteMicroSD
Audio3,5 mm Klinke
eBook-FormateePub (auch mit DRM), PDF, alles andere über externe Apps
BildformateJpeg, BMP, PNG, TIF
MusikformateAlles (Tolino-App bzw. Google Play)
Akku12 Stunden (WLAN)
Maße240 x 151 x 9,8 Millimeter
Gewicht537 Gramm
Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

6 Comments

  • Hallo Zusammen,
    der Bildschirm fängt nun nach gut 4 Monaten an ab und zu zu flimmern.
    Hat das Problem noch jemand oder eine Idee?

  • kann ich eine USB Tastatur an meinen Tolino PC4 8.9″ anschließen?

    • Hallo, nein, Tastaturen können Sie nur via Bluetooth anschließen (auch Mäuse).

  • Bei meinem Tolino 8.9 wird im Benutzerkonto der Name “Ich” angezeigt und so weitergeleitet. Wie kann ich das entfernen und duch meinen Namen ersetzen?

  • Habe auch das Tab 8.9. Leider funktioniert HDMI nicht!
    Der Monitor erkennt kein Signal des Tabs. Da muss der Hersteller noch nachbessern.

  • Hey, interessanter Artikel. Was mich am Anfang ein wenig am Tolino Tab gestört hat, ist dass die Oberfläche mir etwas “rau” erschien, die Finger glitten nicht so gut darüber, aber dieses Phänomen hat sich nach ein paar Tagen von selbst behoben.

One Pingback

Comments are closed.