Kindle-AllStar-Boni für September 2016: Leichterer Einstieg, leichterer Aufstieg

Im September ist es etwas einfacher als noch im Vormonat August geworden, einen AllStar-Bonus zu erhalten. Das gilt im Grunde für alle Bonus-Klassen. Offenbar wurde insgesamt weniger gelesen – wie ja auch an den leicht erhöhten KU-Quoten zu sehen ist. Woran das liegt, ist schwer zu sagen: vielleicht am Ende der Ferienzeit? Oder doch an Erfolgen im Kampf gegen KU-Betrüger? September und Oktober sind jedenfalls traditionell keine besonders guten Lese-Monate. Zum Vergleich: im September 2015 (!) hätten 430.000 Seiten noch 1500 Euro gebracht. Aber auch vor Jahresfrist hatte der September unter dem August gelegen, und erst im November war es dann wieder aufwärts gegangen. Im Oktober können Sie deshalb auch mit schwächeren Zahlen noch auf einen Bonus hoffen.

Doch zum aktuellen Monat – starten wir bei den Buch-Boni. 250 Euro erhielt ein Buch, für das KDP wenigstens knapp 450.000 gelesene Seiten zählte – gegenüber knapp 500.000 im Vormonat. Für 500 Euro mussten es rund 800.000 Seiten sein (August: 840.000), und der Höchstbonus von 750 Euro war erneut bei über 2 Millionen Seiten fällig.

Der Start in die Bonus-Bereiche mit 500 Euro gelang im September all den Autorinnen und Autoren, die ca. 430.000 Seiten vorweisen konnten – im August waren es noch 470.000. Mit 630.000 gelesenen Seiten hätte es im August noch 500 Euro gegeben, diesmal schon die zweite Bonus-Stufe. Der Übergang zu den 2500 Euro Bonus muss bei etwa 1,35 Millionen gelesenen Seiten gelegen haben, das ist etwas mehr als im Vormonat (1,2 Millionen). 3500 Euro dürfte Amazon ab rund 2 Millionen Seiten gezahlt haben (August: 2,2 Millionen).

Für die 5000-Euro-Stufe fehlten mir in diesem Monat die Meldungen. Mit 2,9 Millionen Seiten gab es jedoch schon 7500 Euro, während man im August dafür schon über 3,5 Millionen Seiten auf dem Konto haben musste.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.