Neues aus der Kindle-Gerüchteküche: Amazons “Ice Wine” könnte den Kindle DX ersetzen

Das Technik-Magazin TechCrunch will ihn schon gesehen haben: Den Prototypen des nächsten Kindle-eReaders, Codename “Ice Wine”. Der Eiswein ist eine Spezialität, die aus gefroren geernteten Trauben hergestellt wird. Kein Massenprodukt, sondern eindeutig ein Luxusartikel. Und genau das könnte auch die Einordnung des Gerätes sein, das die TechCrunch-Redakteure da in der Hand hielten.

Denn Tatsache ist: Der Kindle DX, Amazons derzeitiger Luxus-E-Reader mit 9,7 Zoll Diagonale, ist schon fast ewig auf dem Markt und beruht auf der technischen Basis des Kindle Keyboard. Neue Features wie FreeTime bleiben ihm verwehrt. Gleichzeitig hat Kobo mit dem 6,8 Zoll großen Aura HD ein Gerät auf dem Markt, das die Intensiv-Nutzer anspricht.

Die Startseite des Kobo Aura

“Ice Wine”, der im Frühjahr 2014 erscheinen soll (und dessen Displaygröße Techcrunch nicht verrät), wäre der richtige Konkurrent dafür – mit angeblich 300 ppi Punktdichte würde das Gerät den Aura HD noch leicht übertreffen. Dafür spricht auch, dass der Display-Hersteller E Ink schon vor einiger Zeit den Prototypen eines 300-ppi-Schirms vorgestellt hat, der 2400 x 1650 Pixel besitzt. Der Kindle Paperwhite hingegen dürfte wie gewohnt im Jahresrhythmus aktualisiert werden – also erst im Herbst 2014. Dieselbe Meinung vertritt übrigens AlleseBook.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.