Verlagsgründung in Österreich? Ein Erfahrungsbericht

Österreich wird in vielen Berichten zum Thema Selfpublishing stiefmütterlich behandelt – das liegt zumindest hier bei der Selfpublisherbibel darin, dass ich in der Alpenrepublik selbst keine Erfahrungen vorweisen kann. Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass eine Teilnehmerin meines eBook-Kurses mir ihre Erfahrungen zum Thema “Verlagsgründung in Österreich aufgeschrieben hat – mit der Erlaubnis, sie hier zu veröffentlichen. Die Autorin möchte selbst ungenannt bleiben; ich kenne sie natürlich. Und damit übergebe ich das Wort an sie:

Ich habe nicht recherchiert ob die einzelnen Kostenfaktoren in ganz Österreich gleich sind, beziehungsweise welche davon; zumindest die Tourismusabgabe ist regionalen Schwankungen unterworfen. Deswegen gebe ich sicherheitshalber bei den Kosten keine konkreten Beträge an; die aktuellen Werte erfragt am besten direkt bei den jeweiligen Stellen.

Exklusivität, Formate, Cover, Honorar, DRM: die sieben wichtigsten Fragen und Antworten zum Tolino-Selfpublishing (Update)

Tolino Media ist mit seinem eigenen Selfpublishing-Portal gestartet – was heißt das für Sie, und was müssen Sie beachten? Hier die sieben wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.

1. Wo werden meine Bücher verkauft?

In den eBook-Stores von

Thalia
Weltbild
Hugendubel

Bequemer nutzen, geheime Codes, Flash installieren: Die 20 besten Tipps und Tricks zum Samsung Galaxy S6 und S6 Edge

Mit dem Galaxy S6 und dem S6 Edge wildert Samsung in iPhone-Territorium: die beiden neuesten Modelle sind zwar nicht mehr erweiterbar, der Akku ist nicht wechselbar und sie sind nicht wasserdicht – doch dafür sind sie schick, leistungsfähig und einfach nutzbar. Mit den folgenden 20 Tipps und Tricks haben Sie mit Ihrem S6 oder S6 Edge noch mehr Spaß.

1. Mit dem S6 schneller anrufen

Aus der Kontakte-App heraus können Sie eine Nummer flink erreichen, indem Sie von links nach rechts über den Eintrag streichen. Um einen gerade auf dem Bildschirm befindlichen Kontakt anzurufen, brauchen Sie das Handy nur ans Ohr zu nehmen (“Direktanruf”).

Autoren-Tipp: Die Selfpublisherbibel zum Nachschlagen – das Selfpublisher-Jahrbuch 2014 ist da

Wie schon im vergangenen Jahr habe ich zum Jahresanfang die wichtigsten Inhalte der letzten Monate wieder in ein Buch gepackt – das diesmal sowohl als eBook als auch als Taschenbuch erscheint. Das eBook ist für gewohnte 4,99 Euro zunächst bei Amazon erhältlich. Sie erhalten die interessantesten Artikel der Selfpublisherbibel zum Nachschlagen, ganz ohne Internetverbindung, aber dafür mit Index und Inhaltsverzeichnis und thematisch sortiert. Ganz nebenbei unterstützen Sie natürlich auch meine Arbeit.

iPhone 6 und iPhone 6 plus: die 20 besten Tipps und Tricks zur optimalen Nutzung von iOS 8

iPhone 6 und iPhone 6 plus sind da – und auch wenn iOS 8 den Ruf hat, besonders einsteigerfreundlich zu sein, hat das Einstellungsmenü inzwischen doch 32 Einträge mit je 5 bis 20 Untermenüs. Mit den folgenden Tipps und Tricks holen Sie noch mehr aus Ihrem neuen iPhone heraus.

1. Safari: Flash-Seiten betrachten

Adobe selbst will Flash aufgeben, aber es gibt doch noch immer wieder Seiten, die nur mit dieser Technik funktionieren. Es gibt keine Möglichkeit, Flash direkt auf dem iPhone auszuführen. Doch ein paar Anbieter haben das als Marktlücke erkannt: Sie führen die Seite auf ihren eigenen Computern aus und schicken die Ergebnisse an Ihr iPhone. Das funktioniert zwar nicht besonders schnell, aber Flash gehört eh nicht zu den schnellsten Technologien…

Die beiden wohl beliebtesten Anbieter in dieser Kategorie sind der Puffin Browser und der Photon Player. Kostenlos sind beide nicht, das liegt schon daran, dass jede Nutzung den Anbieter Ressourcen kostet. Mit dem Puffin können Sie zu bestimmten Tageszeiten kostenlos Flash nutzen, Photon kostet unter vier Euro.

eReader-News: Tipps und Tricks zum Tolino vision

Das neue eReader-Modell der Tolino-Allianz ist seit ein paar Tagen auf dem Markt – passend zum Test des Tolino vision hier nun auch ein paar Tipps und Tricks.

Bildschirmschoner austauschen

Wenn der Tolino vision in den Ruhemodus geht, zeigt er ein nettes Gesicht an – “Tolino schläft”. Sie können an dieser Stelle aber auch beliebige eigene Bilder als Bildschirmschoner verwenden, etwa Urlaubserinnerungen oder ein Bild, das zusätzlich Ihren Namen als Eigentümer zeigt.

Der Austausch ist einfach: Erstellen Sie ein Jpeg-Bild mit 758 x 1024 Pixeln und legen Sie dieses unter dem Namen “suspend.jpg” im Hauptverzeichnis des Tolino ab. Der eReader wird beim nächsten Kurzschlaf dann Ihr Bild verwenden.

eReader-Tipp: Tolino vision – das inoffizielle Handbuch jetzt bei Thalia, Hugendubel und Weltbild

Die inoffiziellen Handbücher zu neuen eReadern haben ja schon Tradition – seit es das inoffizielle Kindle-Handbuch 2011 zum Amazon.de-Jahresbestseller geschafft hat. Fast pünktlich zum Start des Tolino vision kommt nun auch “Tolino vision – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks” auf den Markt. Erhältlich ist es ab sofort bei Thalia, Weltbild, Hugendubel, Otto Media, Buch.de, Buecher.de, Bild-eBooks und in vielen anderen Shops…

Fünf Tipps und Tricks zu den eReadern von PocketBook

Der Hersteller PocketBook ist längst mehr als ein Geheimtipp: Die eReader dieser Firma, vom PocketBook Touch Lux 2 bis zum PocketBook Color Lux, schneiden in Tests meist sehr gut ab und bringen viele nützliche Features mit. Für den Einstieg hier ein paar hilfreiche Tipps, die auf allen aktuellen Modellen funktionieren.

Eigenes Logo erstellen

Ein eigenes Logo für den Ruhemodus ist schnell installiert. Sie können zum einen die Foto-App nutzen: Dazu müssen Sie Ihr Bild zunächst in den Photo-Ordner kopieren. Alternativ kopieren Sie ein Bild im BMP-Format mit der Auflösung Ihres eReaders (600×800 Punkte bzw. 758 x 1024 Punkte) und 16 Graustufen in das Verzeichnis /system/logo. Das BMP-Format (Bitmap-Format) können Sie mit den meisten Bildbearbeitungsprogrammen erzeugen.