AllStar-Boni für KindleUnlimited: Wieviele eBooks Sie im Mai verkaufen und verleihen mussten

AllStarMai2015

Es hat dieses Mal ein bisschen länger gedauert, bis Amazon die Glückwunsch-Mails verschickte: “Sie erhalten einen Bonus”, heißt es darin. Wer kam für diese Sonderzahlungen im Kindle-AllStar-Programm in Frage? Pauschal gesagt die 150 bestverkaufenden KDP-Select-Autoren und die 100 meistverkauften eBooks. Gezählt wurden dabei Verkäufe und Ausleihen von in Select angemeldeten Titeln.

Welche Zahlen mussten Sie im Mai erreichen, um zusätzliches Honorar zu erhalten?  Starten wir mit dem Buchbonus. Hier genügten diesmal 1300 Exemplare, um 250 Euro zu bekommen. Im April waren es noch 1800. Der Übergang zu 500 Euro Bonus liegt bei rund 3400 Exemplaren – das ist nun wieder mehr als im April mit 3000. 750 Euro schließlich gab es ab rund 11.000 Stück (mit relativ großer Unsicherheit). Auch das ist mehr als im Vormonat.

Die Bonuszahlungen für Autoren starteten im Mai bei 1700 Exemplaren, erneut eine Steigerung im Vergleich zum April (1500). 1500 Euro gab es ab rund 2800 verkauften und verliehenen eBooks (April: 2300). Die 2500-Euro-Schwelle lag bei rund 5000 Stück (wie im Vormonat), für 3500 Euro musste man schon fast fünfstellige Zahlen verkaufen (April: 7000). Den zweithöchsten Bonus gab es ab etwa 11.000 Exemplaren, während die Top 10 mit 7500 Euro dann bei rund 14.000 verkauften und verliehenen eBooks begannen.

KindleUnlimited ist offenbar als Programm erfolgreich, das zeigen die Zahlen klar. Und das in Deutschland womöglich noch stärker als international, denn die Steigerungsraten scheinen höher als bei den Ausleihen insgesamt. Gleichzeitig sinkt dadurch die Attraktivität für Autoren: der Bonus verteilt sich ja auf mehr Exemplare, was zu geringeren Einnahmen pro Exemplar führt.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.