Kindle-AllStar-Boni für April 2017: Leichter Rückgang

Große Sprünge haben die KindleUnlimited-Quoten im April nicht gemacht, und entsprechend gab es auch bei den AllStar-Boni im April nur einen leichten Rückgang, verglichen mit dem März.

Zunächst der Buchbonus: Hier konnte man im April ab ca. 430.000 Seiten auf 250 Euro extra hoffen, etwa derselbe Betrag wie im März. 500 Euro gab es ab ca. 650.000 Seiten (erneut weniger als im Vormonat), dafür mussten es für 750 Euro diesmal 1,7 Millionen Seiten sein (statt 1,3 Millionen im Monat zuvor). Man könnte also sagen, dass sich das Leseverhalten stärker auf die Top-Titel konzentriert hat.

Bei den Autorenboni lag die Einstiegshürde im April bei etwa 520.000 Seiten – ein leichter Anstieg zum März. 1500 Euro gab es ab ca. 728.000 Seiten (März: 740.000). Für 2500 Euro mussten es gut eine Million Seiten sein (leicht nach unten), und 3500 Euro Bonus gab es ab etwa 1,55 Millionen Seiten (ungefähr konstant). Mit 5000 Euro ging es ab etwa 2,3 Millionen Seiten los, der Maximalbonus von 7500 Euro müsste ab etwa 3 Millionen Seiten begonnen haben.

Warum spreche ich in der Überschrift von einem Rückgang? Ermittelt man die mittleren Zahlen in allen Bonusstufen, ergibt sich in der Summe ein Rückgang der Autoren-Einnahmen um etwa 70.000 Euro. Das kann natürlich daran liegen, dass die 33 gemeldeten Werte nicht ganz repräsentativ für die insgesamt 150 AllStar-Autoren sind. Es kann aber auch heißen, dass Amazon bei Boni und gelesenen Seiten im April signifikant gespart hat, etwa acht Prozent der Gesamtsumme.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

One Pingback

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.