Veranstaltungs-Tipp: Self Publishing auf der Frankfurter Buchmesse

Der Veranstaltungskalender der Frankfurter Buchmesse ist zwar noch nicht ganz fertig, doch es gibt bereits ein paar interessante Eckpunkte, die sich auf der Buchmesse-Seite hier finden. Täglich findet auf der Self-Publishing-Area in Halle 3.1 zum Beispiel um 17 Uhr ein Meet&Greet mit Dienstleistern statt. Die Messe bietet zudem auch Spezialführungen an, deren Teilnehmerzahl auf 15 beschränkt ist. Die Einzeltitel-Präsentation hatte ich hier schon erwähnt. Nützlivhe Tipps für unabhängige Autoren hat die Messe in einer PDF-Broschüre zusammengefasst.

Wer sich für die internationalen Aspekte des Self Publishing interessiert, kann sich für ein zweitägiges Programm in englischer Sprache anmelden, dessen Veranstaltungen in Halle 8 stattfinden. Für 94 Euro (Eintrittskarte zur Messe nicht enthalten) gibt es eine Führung durch Halle 8 und Programme am Freitag und Samstag (Ablauf hier).

Die Messe findet vom 8. bis 12. Oktober statt. Self Publisher können sich als Autoren und damit als Fachbesucher registrieren lassen. Im Vorverkauf kostet die Dauerkarte 72 Euro, die Tageskarte 36 Euro. Privatbesucher (Tageskarte: 18 Euro) sind nur am Samstag und Sonntag zugelassen.

Der Autorenguide der Frankfurter Buchmesse
Der Autorenguide der Frankfurter Buchmesse

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.