E-Book-Distributor Bookrix hat neue Besitzer gefunden

Die Münchner Firma Bookrix ist in diesem Jahr zehn Jahre alt geworden. Als Schreib-Community gestartet, ist sie heute eiiner der wichtigsten deutschen E-Book-Distributoren. 2014 hatte Bastei Lübbe sie übernommen. Nachdem der Kölner Verlag an digitalen Geschäftsmodellen keine rechte Freude mehr hat, mussten neue Gesellschafter her.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, News Verschlagwortet mit

BasteiLübbe will sich von Selfpublishing-Distributor Bookrix trennen

So richtig viel Spaß hat BasteiLübbe mit dem digitalen Geschäft noch immer nicht. Der am 14. Juni veröffentlichte Geschäftsbericht 2017/2018 weist bei einem Umsatz von ca. 140 Millionen Euro einen Verlust (EBIT) von 18 Millionen Euro aus. Als Ursache dafür nennt das Unternehmen unter anderem “außerplanmäßige Wertminderungen bei weiteren Beteiligungsgesellschaften”.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, News Verschlagwortet mit

Zehn Jahre Bookrix – zehn interessante Daten und Fakten

Insgesamt wurden auf BookRix 41.832.571 Seiten veröffentlicht, die in der Summe 10.388.900.754 Wörter enthalten. Würde man die Bücher in gedruckter Form übereinanderstapeln, wäre der Turm ungefähr 2.788 km hoch.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, News Verschlagwortet mit

In eigener Sache: ein neuer Sponsor für die Selfpublisherbibel – Gunnar Siewert von Bookrix im Interview

Die Selfpublisherbibel finanziert sich seit über einem Jahr zumindest zum Teil nach dem Sponsoring-Modell: Unternehmen mit Interesse am Thema Selfpublishing zahlen einen festen monatlichen Betrag und werden dafür nach einem klar an die Leser kommunizierten Modell als Sponsoren genannt. Alles soll maximal transparent bleiben. Die

Ganz neu unterstützt uns ab erstem September nun der eBook-Distributor Bookrix. Zum Start des Sponsoring hat Bookrix-Chef Gunnar Siewert im Interview einige Fragen beantwortet.

Was ist derzeit das größte Problem, vor dem das Self-Publishing steht?

Hier könnte man jetzt die üblichen Verdächtigen nennen. Es werden zu viele Bücher veröffentlicht, die Qualität stimmt oft nicht, dem Self-Publishing hängt noch immer der Ruf der Amateurhaftigkeit nach. Aber ich denke, das trifft es nicht.
Es geht beim Self-Publishing immer um den einzelnen Autor und da sind die großen Probleme immer die gleichen:

KindleUnlimited: Bookrix ist als Distributor dabei

Wie Nutzer der Self-Publishing-Gruppe in Facebook berichten, ist der deutsche eBook-Distributor BookRix offenbar in das in Kürze startende KindleUnlimited-Programm von Amazon eingebunden. Das eröffnet Self Publishern einen nicht-exklusiven Weg in das Ausleihprogramm, das unabhängigen Autoren sonst nur bei exklusiver Bindung an Amazon via KDP Select offen steht.
Nachteil: wer sich über BookRix an KindleUnlimited beteiligt, kann Amazon nicht mehr selbst beliefern und büßt 21 Prozentpunkte Honorar ein (49 versus 70 Prozent). BookRix gehört seit einiger Zeit zum Verlag Bastei Lübbe.

Distributoren-News: eBooks von Bookrix jetzt auch bei PaperC erhältlich

Self-Publishing-Distributor Bookrix arbeitet jetzt auch mit dem Anbieter PaperC zusammen, so eine Pressemitteilung der Firma Bookrix. Rund 8000 Titel von Bookrix-Autoren sind ab sofort bei PaperC verfügbar. PaperC ist ein eher auf Fachbücher spezialisierter Anbieter von eBooks, die die Nutzer im Web und in Smartphone-/Tablet-Apps lesen können.

BasteiLübbe übernimmt Mehrheit an Distributor Bookrix

Nach Neobooks und ePubli (beide Holtzbrinck) ist nun auch der bislang unabhängige eBook-Distributor Bookrix in Verlagshand. Das meldet Bastei Lübbe AG in einer Pressemitteilung. Interessant sind die Zahlen, die der Text liefert: Demnach habe Bookrix derzeit 560.000 Nutzer und gewinne monatlich über 4000 (!) hinzu. Pro Monat würden von den Usern zudem 1000 neue eBooks produziert.

Bookrix ist für Bastei Lübbe auch deshalb interessant, weil es bereits eine Präsenz in den USA gibt. Der Verlag sieht seine eigenen Wachstumschancen vorwiegend im Ausland.

Interview: Bookrix-CEO Gunnar Siewert über Vorschüsse für Autoren und Verlagsmodelle der Zukunft

Der Münchner Distributor Bookrix zahlt Autoren jetzt Vorschüsse – fast wie ein Verlag. CEO Gunnar Siewert verrät im Gespräch weitere Details des Programms “Bookrix Selected” – und seine Meinung darüber, wie sich das Feld zwischen Verlagen und Autoren verändert.

Ihr Programm “BookRix Selected” soll Autoren künftig mit Vorschüssen für ihre Treue belohnen – wie wählen Sie denn die Autoren aus, kann man sich dafür bewerben?

In der ersten Phase werden wir direkt auf Autoren zugehen. Man kann sich aber ab heute schon für unser Programm über die E-Mail-Adresse selected at bookrix.com auch bei uns bewerben. http://www.bookrix.de/autoren-vorschuss-fuer-self-publisher.html

Distributoren-News: Bookrix zahlt Autoren jetzt Vorschuss

Der Wettbewerb um die besten Autoren wird härter: Nachdem bisher nur Amazon mit “KDP Select” versucht, Selbstverleger an sich zu binden, startet der Münchner Anbieter Bookrix nun “Bookrix Selected” – ein Programm, im Rahmen dessen bestimmte Autoren nun auch Vorschüsse auf noch zu veröffentlichende Werke erhalten können. Die Firma übernimmt damit eine Funktion, die bisher Verlage exklusiv für sich beanspruchen konnten.

Die Ankündigung bleibt noch vage, was die genauen Details des Programms betrifft. “Ausgewählte Autoren” sollen Vorschüsse erhalten, über deren Höhe sich der Anbieter noch bedeckt hält. Bookrix-CEO Gunnar Siewert hat allerdings versprochen, uns in Kürze noch ein paar Fragen dazu zu beantworten. Die Vorschüsse werden mit den Einnahmen des eBooks nach Erscheinen verrechnet.