Selfpublishing-Geschichte: zehn interessante Meldungen aus über fünf Jahren Selfpublisherbibel

Die Selfpublisherbibel gibt es seit Frühjahr 2013. Als ich heute mal ein paar ältere Artikel durchging, fielen mir interessante Überschriften auf – Neuigkeiten, die heute selbstverständlich sind, Prognosen, die nie eintrafen … Schwelgen Sie doch ein bisschen mit in Nostalgie.

Am 1. März 2013 befasste ich mit Self-Publishing auf dem Tolino. Tolino Media war damals noch Jahre entfernt…

Selbst publizieren auf dem Tolino shine?

Am 14. März 2013 war diese Erfolgsmeldung zu lesen:

Erfolgsmeldung von KDP: 38 Autoren mit mehr als 25.000 Euro Einnahmen

Heute verdienen jeden Monat bei Amazon 25 Autoren mehr als 25.000 Euro…

Am 15.  April interviewte ich einen Kobo-Manager zu den Chancen von Kobo und Tolino auf dem deutschen Markt:

Kobo-Manager Wayne White zu Tolino, zum Markt – und über den neuen Kobo Aura HD

Inzwischen betreibt Kobo das E-Reading-Backbone der Tolino-Allianz.

Rezensionsbetrug bei  Amazon  war am 21. Juni 2013 Thema:

Von 0 auf 20 Amazon-Rezensionen für 50 Euro – von der Leichtigkeit des Betrugs am Leser

… und das Thema beschäftigt uns nach wie vor.

Am 23. September stellte Distributor Bookrix einen spannenden Plan vor: Man wollte Vorschüsse für Self-Publisher zahlen.

Distributoren-News: Bookrix zahlt Autoren jetzt Vorschuss

Die Revolution blieb allerdings aus.

Am 26. September gab es ein Fazit zu einem Jahr KDP Select in Deutschland. Damals zahlte Amazon etwa 1,50 € pro Buch, der weltweite Fonds lag bei 1,8 Millionen €.

Ein Jahr KDP Select in Deutschland – was hat die Leihbibliothek gebracht?

Heute wird pro gelesener Seite bezahlt, und der Fonds ist mehr als zehnmal so groß.

Wie sahen die E-Book-Umsätze 2013 aus? Im Januar 2014 habe ich die Zahlen ausgewertet:

Die Umsätze der Self Publisher 2013 bei Amazon & Co. – und andere interessante Zahlen

Am 29. Januar waren die Kindle-Top-10 in Deutschland erstmals komplett von  Self-Publishern belegt:

Ein Tag für die Geschichtsbücher: Die Amazon-Kindle-Top-10 komplett von Self Publishern belegt

Viele der Autorinnen von damals (Autoren waren nicht darunter) sind heute noch aktiv und erfolgreich.

Am 28. Januar 2014 sprach sich die GroKo für eine reduzierte Umsatzsteuer auf E-Books  aus. Damals stand die europaweite Anpassung an den Steuersatz des Kundensitzes (in D 19 %) erst noch für 2015 bevor.

Koalition will ermäßigte Mehrwertsteuer auf eBooks

Bis heute ist das Vorhaben nicht umgesetzt.

Am 18. März 2014 startete Barnes&Nobel, einst die führende US-Buchhandelskette, ihre Selfpublishing-Plattform NookPress in Deutschland:

Barnes & Nobel startet Nookpress in Deutschland

Erfolgreich war man hierzulande nie, der Nook Store führt ein extremes Nischendasein.

Was sind Ihre Erinnerungen an die frühen Self-Publishing-Jahre?

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch zu den fünfeinhalb Jahren und ein großes Dankeschön für alle die nützlichen, gut recherchierten und aktuell gehaltenen Beiträge für Autoren und Selfpublisher. Gerne weiter so, ich freue mich auf die nächsten …. Jahre! LG Annina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.