Kindle-AllStar-Boni für Oktober 2018: ungefähr konstant

Bonus time

Im Oktober sind die KU-Quoten ein wenig abgesackt. Das hat aber im Vergleich zum Vormonat nicht zu einem merklichen Anstieg der für einen AllStar-Bonus nötigen gelesenen Seiten geführt, jedenfalls wenn man berücksichtigt, dass der Oktober einen Tag länger war.

Kindle-AllStar-Boni für September 2018: deutlich erholt

Bonus time

Man hat es ja schon an der verbesserten Kindle-Unlimited-Quote gemerkt: Im  September, nach Ende der Schulferien also,  wurde deutschlandweit deutlich weniger gelesen. Das ist im Grunde eine schlechte Nachricht; die Top-150-Autoren haben trotz der höheren KU-Quote im Mittel etwa zehn Prozent ihrer Umsätze eingebüßt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, Amazon, News Verschlagwortet mit

Kindle-Unlimited-Quoten für April 2018 bleiben konstant

Bonus time

So ein Zufall: im April liegt die KindleUnlimited-Quote in Deutschland exakt auf dem Stand vom Vormonat März bei 0,3066 Cent. Aber natürlich ist das kein Zufall, sondern Absicht. Offenbar betrachtet man das als einen fairen Ausgleich. Den Betrag hat Amazon schon einmal für eine Weile konstant gehalten (nämlich von April bis August 2016) – im Sinne… Kindle-Unlimited-Quoten für April 2018 bleiben konstant weiterlesen

Kindle-AllStar-Boni für Mai 2017: Änderungen nur an der Spitze

Bonus time

Besten Dank erst einmal – in diesem Monat haben die KindleUnlimited-Autoren ihre AllStar-Zahlen (was hat es mit den AllStar-Boni auf sich?) besonders fleißig gemeldet, immerhin 40 haben mir per Facebook oder E-Mail ihre Daten zugeschickt. Je mehr Zahlen bekannt sind, desto leichter lassen sich die einzelnen Stufen abgrenzen. Das ist diesmal vor allem für die “unteren Ränge” sehr gut möglich.

Kindle-AllStar-Boni für März 2017: Etwa auf Vormonats-Niveau

Bonus time

Berücksichtigt man, dass der März drei Tage länger ist als der Februar, dann kann man sagen, dass sich das Leseverhalten in KindleUnlimited etwa auf dem Niveau des Vormonats eingepegelt hat. Zunächst der Buchbonus: Hier konnte man im März ab ca. 440.000 Seiten auf 250 Euro extra hoffen, etwa derselbe Betrag wie im Februar.