AllStar-Boni für KindleUnlimited: Wo im September die Grenzen lagen

Die gute Nachricht zuerst: Im Vergleich zum August sind die Anforderungen für AllStar-Boni im September nicht signifikant gestiegen. Es scheint also eine gewisse Sättigung eingesetzt zu haben – entweder, weil sich die gelesenen Seiten auf mehr Bücher verteilen (weil also mehr Autoren bei KDP Select ihr Häkchen gesetzt haben) oder weil die Zahl der KindleUnlimited-Nutzer nicht mehr so stark wächst wie in den Vormonaten.

Wie sieht es konkret aus? Bei den Buchboni gibt es erneut ab rund 315.000 gelesenen Seiten einen 250-Euro-Bonus. Wer 500 Euro erzielen wollte, brauchte nunmehr circa 560.000 Seiten (August: 530.000). Wo der 750-Euro-Bereich beginnt, ist aus den mir vorliegenden Zahlen nicht genau herauszulesen. Schätzungsweise dürfte das bei 2 Millionen Seiten der Fall sein (August: 1,8 Millionen).

AllStar-Boni für KindleUnlimited: Wieviele gelesene Seiten brachten im August welchen Bonus?

Es ist schwer zu sagen, was die Haupt-Ursache ist: Entweder lief KindleUnlimited im August besonders gut – oder Amazons neues Bezahl-Modell funktioniert für die Autoren so prima, dass deutlich mehr Titel ins Angebot gekommen sind. Jedenfalls waren für Autoren- und Buch-Boni im August deutlich höhere Zahlen erforderlich als im Monat davor.

Beginnen wir wie gewohnt bei den einzelnen eBooks. Statt 250.000 brauchte man nun über 320.000 gelesen Seiten, um 250 Euro zu erhalten. Der 500-Euro-Bonus begann im August bei 530.000 statt bei 470.000 Exemplaren. Der Einstieg in die 750 Euro ist anhand der mir vorliegenden Zahlen schwer zu ermitteln – ich vermute ihn bei rund 1,8 Millionen gelesenen Seiten.

AllStar-Boni für KindleUnlimited: Welche Verkaufszahlen Ihnen im Juni welchen Bonus gebracht haben

Im Juni wurde KindleUnlimited gleich von mehreren Tatsachen beeinflusst. Zunächst hat nach dem Start Ende April Tolino Media erfolgreich den ein oder anderen Top-Autor bewogen, zumindest ältere Titel über die eigene Plattform zu veröffentlichen. Zum anderen hat Amazon Mitte Juni bekanntgegeben, die Regeln für die Bezahlung der Leihtitel zu ändern. Beide Faktoren haben nun offenbar dazu geführt, dass zwar der Einstieg in die Boni im Vergleich zu Mai erneut etwas schwerer geworden ist – andererseits war es im Juni einfacher, in die oberen Bonus-Kategorien zu kommen.

Doch starten wir mit den Buch-Boni. Hier lag der Einstieg diesmal bei ca. 2050 Exemplaren. Ab 3300 verkauften und verliehenen Einheiten gab es 500 Euro (Mai: 3400), für 750 Euro musste man schon deutlich über 9000 Stück absetzen (Mai: 11.000).

AllStar-Boni für KindleUnlimited: Wieviele eBooks Sie im Mai verkaufen und verleihen mussten

Es hat dieses Mal ein bisschen länger gedauert, bis Amazon die Glückwunsch-Mails verschickte: “Sie erhalten einen Bonus”, heißt es darin. Wer kam für diese Sonderzahlungen in Frage? Pauschal gesagt die 150 bestverkaufenden KDP-Select-Autoren und die 100 meistverkauften eBooks. Gezählt wurden dabei Verkäufe und Ausleihen von in Select angemeldeten Titeln.

Welche Zahlen mussten Sie im Mai erreichen, um zusätzliches Honorar zu erhalten? Starten wir mit dem Buchbonus. Hier genügten diesmal 1300 Exemplare, um 250 Euro zu bekommen. Im April waren es noch 1800. Der Übergang zu 500 Euro Bonus liegt bei rund 3400 Exemplaren – das ist nun wieder mehr als im April mit 3000. 750 Euro schließlich gab es ab rund 11.000 Stück (mit relativ großer Unsicherheit). Auch das ist mehr als im Vormonat.

Neues Autoren-Tool: Wer bekommt den KindleUnlimited-AllStar-Bonus?

Wie groß sind Ihre Chancen, in diesem Monat den AllStar-Bonus zu erhalten? Dazu müssen Sie derzeit zu den 150 deutschen Autoren gehören, die die meisten KDP-Select-eBooks verkaufen und verleihen. Nun können Sie natürlich jederzeit nachzählen, wieviel Sie bisher verkauft und verliehen haben. Aber das sagt natürlich noch lange nichts darüber, wo Sie in den Top 150 stehen.

Bei dieser Frage hilft ab sofort ein neues Tool der Selfpublisherbibel: Die Amazon-KDP-Autoren-Charts. Hier können Sie tagsesaktuell ablesen, wieviele eBooks die einzelnen Autoren bei Amazon heute, in der laufenden Woche, im aktuellen Monat beziehungsweise in den Monaten davor verkauft und verliehen haben – und wo Sie in dieser Liste stehen.

Kindle-AllStar-Bonuszahlungen für April: Wieviele Titel Sie bei Amazon verkaufen und verleihen mussten

Es ist bereits eine schöne Tradition: Sobald die Amazon-E-Mails mit den AllStar-Glückwünschen bei den Autorinnen und Autoren eingetroffen sind, schickt mir eine größere Anzahl ihre persönlichen Ergebnisse – damit die Community am Ende den besseren Überblick bekommt. In diesem Monat hatte ich so viele Einsendungen wie nie, vielen Dank dafür!

Kommen wir zuerst zum Buch-Bonus. Wer 250 Euro Bonus erhalten wollte, musste mindestens 1800 Exemplare eines eBooks verliehen oder verkauft haben. Für 500 Euro Bonus lag die Schwelle bei rund 3000 Euro. Erst ab 10.000 Exemplaren gab es 750 Euro obendrauf. Im Vergleich zu den AllStar-Boni im März ist die Einstiegsschwelle damit ein wenig gesunken.

Kindle-All-Star-Bonuszahlungen im März: So viele Bücher mussten Sie bei Amazon verkaufen und verleihen

Es hat diesmal ungewöhnlich lange gedauert, bis Amazon die AllStar-Quoten (Was sind AllStar-Boni überhaupt?) berechnet hatte. Dass die Glückwunsch-Mails (“herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für einen KDP Select All-Star-Bonus für den Monat März qualifiziert”) erst fünf Tage nach den KDP-Abrechnungen eintrudeln, ist bisher meines Wissens nicht vorgekommen. Es gab aber auch eine Menge zu zählen, haben sich doch die Leihzahlen in KindleUnlimited weiter stark erhöht.

Das lässt sich diesmal auch daran ablesen, wieviele Titel Sie verkauft und verliehen haben mussten, um einen der höheren Boni abzuräumen. Doch zunächst herzlichen Dank an die über 30 Autoren, die mir ihre Zahlen für diese kleine Zusammenstellung geliefert haben. So kann ich einigermaßen repräsentativ sagen, dass ein Buchbonus von 250 Euro im März ab rund 1900 verkauften und verliehenen Exemplaren fällig war (Februar: 1800). Ab etwa 3700 (Vormonat: 3000) Leihen und Verkäufen verdoppelt sich der Bonus auf 500 Euro. Den Höchstbonus von 750 Euro für ein einzelnes Werk gab es bei etwa 9000 Exemplaren (Februar: 7800).

KindleUnlimited November: Wieviel Verkäufe Sie brauchen, um einen AllStar-Bonus zu erhalten

Mit “AllStar”-Boni versucht Amazon, die eher unbefriedigenden Auszahlungen für die KindleUnlimited-Flatrate auszugleichen. Die E-Mails mit der Benachrichtigung sind inzwischen durch, die Sternchen verteilt. Anders als im Oktober hat Amazon diesmal keine konkreten Ränge mitgeteilt, nur die Rangstufe. Deshalb sehen Grafik und Listen diesmal etwas anders aus.

Um 500 Euro Autoren-Bonus zu erhalten, mussten Sie im November knapp 1000 eBooks verkaufen und verleihen (die Summe zählt). Mit ca. 1400 hätten Sie den 1500-Euro-Bonus bekommen. Die Grenze zum 2500-Euro-Bonus liegt bei etwa 3000 Exemplaren. 3500 Euro gab es dann ab rund 5000 Stück, 5000 Euro bei Absatzzahlen um 7000 und 7500 Euro bei über 10000.