Kindle AllStars im November 2015: Wie viele Seiten Sie für einen Bonus brauchten

Die letzten AllStar-Mails in diesem Jahr sind durch – und diesmal war die Rekordzahl von 38 Autorinnen und Autoren bereit, ihre Ergebnisse anonym mit allen Lesern zu teilen. Es ist ja auch immer wieder spannend zu sehen: Welche Bonus-Kategorie habe ich in diesem Monat knapp verpasst? Wie stehen dann meine Chancen für den laufenden Monat (der ja nun auch schon weit gediehen ist)?

Beginnen wir mit den Buchboni. Haben Sie die AllStar-Zahlen von Oktober noch im Kopf? Vor einem Monat ging es bei 320.000 gelesenen Seiten los – diesmal haben mindestens 360.000 Seiten die erste Bonushöhe (250 Euro) gebracht. Der Übergang zu 500 Euro ist diesmal etwas schwerer zu schätzen. Er muss so um die 600.000 liegen. Der höchste Buchbonus von 750 Euro war diesmal wieder etwas “billiger” und begann ab 1,5 Millionen gelesenen Seiten (Vormonat: 1,7 Millionen).

Deutlich lukrativer sind allerdings die Autorenboni. Um es unter die Top-150-Autoren auf Amazon.de zu schaffen, brauchte man im November insgesamt etwas fast 320.000 gelesene Seiten – also keine wesentliche Veränderung zum Vormonat. Mit dem Bonus erhält ein solcher Autor dann (basierend auf den Leihquoten für November) ein Honorar von gut 1800 Euro allein für die Teilnahme an KindleUnlimited.

Der nächste Bonus-Schritt liegt bei 440.000 gelesenen Seiten. Zusammen mit den 1500 Euro Bonus sind das dann schon 3400 Euro Einnahmen – und Verkäufe sind da noch gar nicht mitgerechnet. Es haben also im November vermutlich mindestens 100 Autoren bei Amazon.de mehr als 4000 Euro eingenommen. Das ist beinahe so viel wie meine monatlichen Einnahmen, als ich Mitte 2011 einen Nr.-1-Titel bei Amazon.de hatte.

Ab ca. 820.000 gelesenen Seiten lag der Bonus bei 2500 Euro (Vormonat: 870.000). Das entspricht schon einem Monatseinkommen von 6000 Euro (ohne Verkäufe). Diesmal gab es nur eine Autorin unter den Beitragenden, die 3500 Euro Bonus erhielt, also ist der Übergang hier schwer abzuschätzen. Ab 1,65 Millionen muss es aber bereits 5000 Euro gegeben haben (entsprechend einer 12.000-Euro-Überweisung von Amazon). Die letzte Stufe (7500 Euro) schließlich begann bei rund 2,3 Millionen gelesenen Seiten.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

2 Comments

  • Vor der Umstellung zählten die Verkäufe immer noch mit dazu. Also der Bonus wurde nach verkauften und verliehenen Einheiten zusammen berechnet. Ist das noch immer so? Oder zählen hier die Verkäufe nicht mehr und es geht ausschließlich um die geliehenen Leseseiten?

    • Es geht ausschließlich um die gelesenen Seiten.

2 Pingbacks

Comments are closed.